Hochwasserkatastrophe

Die Bilder der Hochwasserkatastrophe in Deutschland sind erschreckend. Noch ist das ganze Ausmaß der Schäden und Folgen nicht absehbar, aber schon jetzt ist unübersehbar, dass die betroffenen Menschen dringend Hilfe brauchen, um die Folgen bewältigen zu können. Viele stehen vor dem Nichts. Darum rufen viele Organisationen und Wohlfahrtsverbände zu Spenden für die Opfer auf. Es…

„Der unfassbare, aber doch nahe Gott“

Dreifaltigkeitssonntag (B) Es waren einmal fünf weise Gelehrte. Sie alle waren blind. Diese Gelehrten wurden von ihrem König auf eine Reise geschickt und sollten herausfinden, was ein Elefant ist. Und so machten sich die Blinden auf die Reise nach Indien. Dort wurden sie von Helfern zu einem Elefanten geführt. Die fünf Gelehrten standen nun um…

Firmung 2021

Auch unter Coronabedingungen wird es in unserem Pastoralen Raum die Spendung des Firmsakramentes geben. Am 2. Juni um 18.00 Uhr wird Weihbischof em. Hubert Berenbrinker in der Kurler Kirche St. Johannes Baptista 15 jungen Menschen aus unseren Gemeinden dieses Sakrament spenden. In den vergangenen Wochen haben sich die Jugendlichen auf den Empfang vorbereitet. Dies geschah…

„Maria – Ja und Amen?!?“

Unter diesem Thema fand der zweite Gottesdienst „Benedicat – Gesegnete Zeit“ in diesem Jahr statt. Gut dreißig Menschen aus den Gemeinden unseres Pastoralen Raumes hatten sich dazu vor der St. Michael-Kirche in Lanstrop versammelt. War Maria jemand, der zu allem „Ja und Amen“ gesagt hat? Ja, sie hat auf den Ruf Gottes geantwortet: „Fiat –…

Gedanken zum 5. Fastensonntag

Wandlung: „Wenn das Weizenkorn in die Erde fällt…“   Es geht um Leben und Tod, oder besser um die Wandlung von Totem zu neuem Leben. „Wenn das Weizenkorn nicht stirbt…“, hören wir im heutigen Evangelium. Aber eigentlich scheint mir das Bild, das wir alle so gut kennen und das auch Einzug gehalten hat in verschiedene…

Gedanken zum 4. Fastensonntag

Licht und Dunkel „Lass das Licht an“, rufen Kinder oft vorm Einschlafen ihren Eltern hinterher, wenn diese das Kinderzimmer nach dem Gute-Nacht-Sagen verlassen, weil sie sich im Dunkeln fürchten und deshalb im Dunkeln nicht einschlafen können. Dunkelheit macht Angst, die reale und die im übertragenen Sinne. Was im Dunkeln geschieht können wir nicht sehen und…