Am Morgen des 31. Dezember ist der emeritierte Papst Benedikt XVI. im Alter von 95 Jahren verstorben. Er selbst hatte in letzter Zeit mehrfach von seinem zu erwartenden Tod gesprochen und gesagt, er werde bald vor seinen ewigen Richter treten. Diese Begegnung ist ihm nun geschenkt worden.

In vielen Publikationen wird zurzeit sein Wirken als Priester, Theologe, Bischof, Kardinal und Papst gewürdigt. Seine theologischen Werke haben großen Einfluss auf das Leben der Kirche, sein freiwilliger Rücktritt vom Amt des Papstes vor 10 Jahren gilt als wegweisend. –  Möge er den Frieden finden, auf den er zeit seines Lebens gehofft hat und den er unermüdlich verkündet hat.

Reinhard Bürger

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare