Corona lässt uns nicht los, die Infektionszahlen sind weiterhin bedrohlich hoch, die Politik in Bund und Ländern und in den Kommunen reagiert darum mit verschärften Bestimmungen, um die Menschen möglichst gut zu schützen. Dem möchten wir uns als Kirchengemeinden im Pastoralen Raum Dortmund-Nordost anschließen haben im Pastoralteam und Vorstand des Pfarrgemeinderates folgende Entscheidung getroffen:

  • Wir setzen die Bestimmung des Bistums vom Dezember 2020 um, wonach die Höchstzahl der Kirchenbesucher noch einmal um 30% gegenüber den bisher gültigen Höchstzahlen reduziert wird. Diese Bestimmung hatte für uns bisher keine Konsequenzen, da die Durchführung der Gottesdienste in der fraglichen Zeit sowieso ausgesetzt war. In den meisten Gemeinden ist zurzeit die Zahl der Gottesdienstteilnehmer am Samstagabend und Sonntag recht niedrig, so dass man hier kaum eine Veränderung spüren wird.
  • Ab 1./2. Mai wird es nötig sein, sich zu den sonntäglichen Gottesdiensten (incl. Vorabendgottesdienst) wieder online anzumelden (so wie das bereits an den Ostertagen der Fall war). Auf diese Weise kann man eine Überbelegung von vornherein vermeiden und niemand muss an der Kirchentür abgewiesen werden. Das betrifft vor allem die Kirchenräume, die relativ klein sind. Wo die Plätze in den Kirchenräumen durch die Anmeldung nicht ausgeschöpft sind, können dann spontan die freien Plätze für Kurzentschlossene noch vergeben werden.

Die Anmeldung kann rechtzeitig vor dem 1. Mai über diese Internetseite des Pastoralen Raumes erfolgen. Wer keinen Zugang zum Internet hat, kann sich in den Gemeindebüros anmelden.

Wir hoffen, auf diese Weise die Feier unserer Gottesdienste auch weiterhin gewährleisten zu können.

Reinhard Bürger

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare