Sei gut Mensch - Zeit zu helfen

Eine Gesellschaft wird nicht gemacht von „denen da oben“. Eine Gesellschaft wird geprägt von allen Menschen, die in ihr leben.

Daher versteht sich die Jahreskampagne „Sei gut, Mensch!“ der Caritas als eine Einladung, unsere Gesellschaft mit zu prägen. Das erfordert nicht die große Heldentat. Es erfordert viele kleine Schritte. Und es erfordert Haltung. „Sei gut, Mensch!“ heißt nichts anderes als: Zeige bitte Haltung.

Jeder und Jede mögen zum Gelingen der Gesellschaft das beitragen, was sie können. Das wird bei dem einen weniger sein als bei der anderen. Aber das ist unerheblich. Entscheidend ist, dass sich alle eingeladen fühlen, ihren Beitrag zu leisten. Selbst diejenigen, die am Rande der Gesellschaft stehen, haben nach christlicher Überzeugung dieser Gesellschaft etwas zu geben. Denn sie haben – wie jeder und jede andere auch – eine von Gott gegebene, unverwechselbare Würde.

Das immer wieder deutlich zu machen, ist Aufgabe der Caritas. Sie muss sich zur Anwältin derjenigen machen, die am Rande stehen. Sie muss Solidarität stiften unter denjenigen, denen diese Gesellschaft nicht gleichgültig ist. Denn Menschen können sich auf vielfältige Weise in der Gesellschaft engagieren. Jeder und Jede von uns!

Wenn sie spenden möchten:

Sie können außerhalb der Kollekten spenden. Zum Beispiel hier oder hier.

Weitere Spendenkonten finden sich hier.

Text und Grafik: Deutscher Caritasverband